WAS UNS AUSZEICHNET

Uroonkologisch bieten wir das gesamte Spektrum der offenen und Roboter-assistierten Tumorchirurgie.

2019 führten wir bereits 174 Eingriffe in Form des schonenden Roboter-assistierten Vorgehens (da Vinci-Roboter Xi ©, neueste Generation) bei Tumoren durch.

Plastisch-rekonstruktiv liegt unser Schwerpunkt bei den offenen Harnröhrenplastiken.

Regelmäßig veranstaltet unsere Klinik ein zweitägiges Symposium mit Life-Surgery und internationalen Gästen.

Geschlechtsangleichungen von Mann zu Frau: 3-4 neue Klientinnen pro Monat.

Ursula Wartmann: Einmal KEMianerin – immer KEMianerin!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Manche KEMianer bleiben, obwohl sie gegangen sind – zum Beispiel in den Ruhestand.
Ursula Wartmann ist eigentlich schon in Rente gegangen. Doch so ganz mag sie die KEM doch nicht verlassen.
Und wir sind froh, dass wir sie nach vielen Jahren immer noch zu unseren aktiven KEMianern zählen dürfen.
Die Essenerin managt unter anderem die Sprechstunde von Professor Susanne Krege, der Direktorin unserer Klinik für Urologie.
Wie sie an die KEM gekommen ist und was genau sie hier macht, erklärt sie im Video. Und darin wird auch deutlich, warum sowohl Professor Krege als auch ihre Patienten und Kollegen sehr froh sind, dass Ursula Wartmann sich mit dem vollständigen Ruhestand noch ein kleines bisschen Zeit lässt!

Christian Blumenstein über den größten Fehler seines Lebens

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Christian Blumenstein ist 58, Unternehmer – und Krebspatient bei uns an den KEM.
Seit 3 Jahren wird er therapiert. Sein Prostatakrebs gilt als nicht heilbar und inoperabel.

Und er ärgert sich. Wäre er früher zur Vorsorge gegangen, hätte man seinen Krebs vermutlich komplett heilen können.

 

Das molekulare Tumorboard an den KEM – HighTech gegen Krebs!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Moderne und personalisierte Therapien anbieten!
Unsere ÄrzteTeams sind Spezialisten in ihren Fächern – und sie arbeiten interdisziplinär, also fachübergreifend, zusammen.
So stellen wir sicher, dass unsere Patienten umfassend und immer nach den aktuellsten Forschungsergebnissen therapiert werden.

Wir zählen daher auch zu den ersten Kliniken in Deutschland, die ein molekulares Tumorboard etablieren.

Dabei betrachten wir einen Tumor nicht mehr primär nach seiner Lage im Körper, sondern achten auf seine genetischen Eigenschaften – und richten die Therapie entsprechend aus.
Die Forschung zeigt, dass dies Patienten eine deutlich erfolgreichere Therapie verspricht.

Dr. Florian Heitz, Leitender Oberarzt an unserer Klinik für Gynäkologie und Gynäkologische Onkologie, leitet das molekulare Tumorboard an den KEM und erläutert im Gespräch mit Professor Susanne Krege, Direktorin unserer Klinik für Urologie, die Vorteile für unsere Patienten.

Seltene Erkrankungen, falsche Diagnosen: Prof. Krege über Zentrumsmedizin und zweite Meinungen

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

An den KEM haben wir Spezialisten für seltene Erkrankungen. Eine von ihnen ist Professor Susanne Krege. Sie ist Direktorin unserer Klinik für Urologie und Urologische Onkologie. Im Video erklärt sie, worauf es ankommt, um seltene Erkrankungen zu diagnostizieren und falsche Diagnosen zu vermeiden.

 

 

21.10.2020

Prof. Krege befragt Gesundheitsminister Spahn

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Professor Susanne Krege, Mitglied des Vorstandes der Deutschen Gesellschaft für Urologie, fragte gestern im Rahmen einer Veranstaltung des Axel Springer Verlags – dem KrebsSymposium „Vision Zero“ – Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, was er schwer erkrankten Menschen aktuell rät. Denn: Bei uns an den KEM behandeln wir Patienten, die oftmals sehr schwer erkrankt sind. Deshalb tragen wir gemeinsam eine wichtige Botschaft nach außen:

Wir sind für Sie da!

Laserlicht zertrümmert Steine

Der Sphinx jr. stellt die neueste Entwicklung zur sogenannten Laserfragmentierung und Laserzerstäubung von Harnsteinen dar – maßgeblich mitfinanziert wurde er vom Verein der Freunde und Förderer der KEM. Dieser hatte zuvor eine großzügige Spende erhalten. Der Laser „zertrümmert“ oder „zerstäubt“ Steine in der Niere, dem Harnleiter und der Blase – sodass die Bruchstücke bzw. der […]

Mehr erfahren

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden