ZUR AKTUELLEN NEUERFINDUNG DER KAPELLE AN DEN KEM, EVANG. HUYSSENS-STIFTUNG ESSEN-HUTTROP

Die Kapelle an der Evang. Huyssens-Stiftung wurde im Jahr 1891 im Rahmen des nördlichen Erweiterungsbaus feierlich eingeweiht. Die Kapelle weist mehrere eindeutige Gestaltungsmerkmale auf, die diese eindeutig als nationalsozialistische Architektur ausweisen.

Nach einer detaillierten, umfassenden historischen Aufarbeitung und intensiven Diskussion hat sich die Evangelische Kirche Essen als Eigentümer dazu entschlossen, die Kapelle neu zu gestalten.

Die Entstehungsgeschichte der Kapelle sowie die Kapelle selbst werden derzeit vollumfänglich dokumentiert.
Diese Dokumentation wird nach der Neugestaltung im Vorraum der Kapelle zugänglich sein. Auch der Prozess der Neugestaltung sowie die vorangehende und aktuelle Debatte werden in einem Dokumentationsband aufbereitet, der ebenfalls im Vorraum öffentlich einsehbar sein wird.

Aufgrund der begleitenden Diskussion werden im ersten Quartal 2019 Podiumsdiskussionen zur Kapelle und deren Neugestaltung in der Kapelle stattfinden. Themen, Diskussionsteilnehmer und Termine werden frühzeitig auch auf der Webseite bekannt gegeben. Die Veranstaltungen werden öffentlich und ohne Eintritt sein.

Schreiben Sie uns Ihre Ansichten gerne an kapelle@kem-med.com