WAS UNS AUSZEICHNET

Rund 4.500 ambulante und stationäre Operationen

Enge Kooperation mit sämtlichen Fachabteilungen der KEM

Implantation von Kunstlinsen zur Behandlung des Grauen Stars (Katarakt) und von Fehlsichtigkeiten

Stent- und Filterkissenchirurgie zur Behandlung des grünen Stars (Glaukom)

Operative Behandlung von Netzhauterkrankungen

Operationen an Augenlidern und Augenmuskeln

„Harter LockDown“: Planbare OPs finden statt an den KEM

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Viele unserer Patienten, bei denen aktuell Eingriffe geplant wurden, sind verunsichert. Oft denken sie darüber nach, die Behandlungen abzusagen und auf später zu verschieben.

Doch ist das eine gute Idee?
Professor Andreas Scheider, Direktor unserer Klinik für Augenheilkunde, sagt: “Ein großer Teil der Eingriffe in seiner Klinik sei „geplant” und nicht zeitkritisch.” und DENNOCH:
„Ich bitte alle Patienten, ihre Termine NICHT abzusagen. Wir haben derzeit keine Einschränkungen bei den möglichen Therapien und die Sicherheitsvorkehrungen sind sehr hoch. Wenn wir Behandlungen jetzt verschieben, führt das womöglich zu einer langen Warteschlange im kommenden Jahr – und das ist weder für Sie, als unsere Patienten gut, noch für die Mitarbeiter.”