Coronavirus – KEMs Infektiologin im Gespräch mit Radio Essen

Coronavirus: Hauptübertragungsweg und Schutzmaßnahmen – Anne Eva Lauprecht, Krankenhaushygienikerin und Leitung der Infektionsprävention & Krankenhaushygiene der KEM | Evang. Kliniken Essen-Mitte, sprach am Mittwoch, den 26. Februar 2020, in einem Interview mit Anna Bartl von Radio Essen über die ersten Coronavirus-Erkrankten in Nordrhein-Westfalen. Im Interview erklärt sie den Übertragungsweg und gibt Ratschläge zu Schutzmaßnahmen.

Mehr erfahren

» Ich bin der Grippe-Virus.
So schützen Sie sich und andere vor mir. «

Mehr erfahren

An den KEM werden Antibiotika verantwortungsbewusst und achtsam eingesetzt. Dies führt dazu, dass Jahr für Jahr weniger Antibiotika-resistente Bakterien und weniger multiresistente Erreger an den KEM nachgewiesen werden. Dies ganz entgegen dem Trend in Deutschland. Hierauf sind wir stolz. Antibiotika helfen bei schweren Infektionen zu überleben und gesund zu werden.

In der deutschlandweiten Initiative AKTION Saubere Hände werden wir seit Jahren mit der höchsten Auszeichnung, dem Zertifikat in Gold für eine außerordentlich hohe Anwendung der Händedesinfektion belohnt. Auch darauf sind wir ganz besonders stolz. Denn die Händedesinfektion ist die wichtigste Maßnahme im Schutz unserer Patientinnen und Patienten.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie Beratung suchen oder einfach einmal genauer nachfragen möchten. Wir beantworten Ihre Fragen verständlich, damit Sie sich in unserer Klinik sicher und gut aufgehoben fühlen.