Erfahrungsaustausch zu Forschungsarbeiten über die Anwendung der passiven Ganzkörperhyperthermie bei Depressionen

Forscher aus Amerika und der Schweiz an den KEM

Experten aus den USA, der Schweiz und den KEM referierten über aktuelle Studienergebnisse und Erfahrungen zur Anwendung der Hyperthermiebehandlung bei psychiatrischen (Depressionen) und somatischen Krankheitsbildern (Schmerzsyndrome). […]

Mehr erfahren

WAS UNS AUSZEICHNET

Unsere Klinik hat einen Vollversorgungsauftrag für ca. 190.000 Einwohner (1/3) der Stadt Essen. In diesem Rahmen ist sie für die gesamte Notfallversorgung für die Stadtteile Stadtkern, Frillendorf, Kray, Leithe, Südviertel, Südostviertel, Huttrop, Steele, Freisenbruch, Bergerhausen, Überruhr-Hinsel, Horst, Stadtwald, Rellinghausen, Überruhr-Holthausen, Burgaltendorf, Byfang und Kupferdreh zuständig.

Mit dem umfassenden Angebot und der interdisziplinären 24h Notfallambulanz am Standort Evang. Huyssens-Stiftung Essen-Huttrop können alle psychiatrischen Notfälle und Krisen versorgt werden.

Besondere überregionale Behandlungsschwerpunkte bestehen in unserem Zentrum für affektive Störungen für Depressionen, Bipolare Störungen, psychosomatische Erkrankungen und Angststörungen.

Weitere Schwerpunkte bilden die Behandlung von schizophrenen Psychosen und organisch bedingten Hirnerkrankungen sowie gerontopsychiatrische Erkrankungen inklusive Demenzdiagnostik, dementielle Verhaltensstörungen und Neuropsychiatrie.

In unserem Suchtzentrum führen wir qualifizierte Entzugsbehandlungen von Menschen mit einer Alkohol- bzw. Medikamentenabhängigkeit und ebenfalls weit überregional für Patientinnen und Patienten mit einer Abhängigkeit für illegale Drogen durch.

Besondere Auszeichnungen der Kliniken Essen Mitte und der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie, Psychosomatik und Suchtmedizin: Die Evang. Kliniken Essen Mitte gelten allgemein als TOP Klinik in NRW und Deutschland (Quelle: u.a. FOCUS, FAZ). Der Direktor der psychiatrischen Klinik, Prof. Dr. Martin Schäfer, ist seit 2013 Erster Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Bipolare Störungen (DGBS e.V.) mit wissenschaftlichem Fokus auf Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten bei Depressionen. Die FOCUS Ärzteliste empfiehlt Schäfer seit vielen Jahren als Experten für Suchterkrankungen. Der Mediziner ist an den S3-Behandlungsleitlinien für alkoholbedingte Störungen beteiligt. Die Klinik für Psychiatrie wird vom FOCUS zudem für die Behandlung von Angststörungen empfohlen. Dr. Thomas Aubel, Leitender Oberarzt, gilt deutschlandweit als gefragter Referent für den Bereich der Diagnostik und Behandlung schizophrener Psychosen.