In der Klinik für Internistische Onkologie und Hämatologie werden alle Krebserkrankungen des Erwachsenen behandelt.

Die Behandlung mittels klassischer Chemotherapie, Immuntherapie und sog. zielgerichteter Tumortherapie ist bei uns ambulant und stationär möglich. Besondere Schwerpunkte unserer Klinik sind u.a. Tumore des Verdauungstraktes, Tumore des Urogenitaltrakts und Tumore der Lunge.
Besondere Angebote bestehen in der spezialisierten Versorgung älterer Menschen mit Tumorerkrankungen (geriatrische Onkologie) und in der qualifizierten Behandlung Tumor- oder Therapie-bedingter Symptome (onkologische Palliativmedizin).
Die interdisziplinäre Behandlung nach aktuellen Leitlinien im Rahmen von zertifizierten Krebszentren (Deutsche Krebsgesellschaft und Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Onkologie) ist selbstverständlich gewährleistet.

  • Klassische Chemotherapie
  • Chemotherapie nach einer Operation zur Rückfallvorbeugung (adjuvante Therapie)
  • Chemo- und Chemostrahlentherapie zur Rückbildung eines Tumors vor Operation (neoadjuvante Therapie)
  • Kombinierte (gleichzeitige) Chemo-Strahlentherapie
  • Immuntherapie (Checkpoint-Inhibitoren) mit und ohne Chemotherapie
  • Chemotherapie mit tragbaren Pumpensystemen für ambulante Behandlungen
  • Biologische Tumortherapie mit zielgerichteten Substanzen (z.B. Antikörpertherapie, Tyrosinkinase-Inhibitoren, Wachstumsfaktoren)
  • Antihormonelle Therapie bei Brustkrebs und Prostatakrebs
  • Regionale Tumortherapie
  • Therapie mit neuen Medikamenten im Rahmen klinischer Studien
  • Behandlung von Patientinnen und Patienten mit komplexen infektiologischen Krankheitsbildern im Rahmen der Tumorerkrankung
  • Psychoonkologische Betreuung
  • Ernährungsberatung
  • Physiotherapie
  • Physikalische Therapie
  • Manuelle Therapie
  • Krankengymnastik auf neurophysiologischer Grundlage
  • Umfassendes geriatrisches Assessment
  • Ödemtherapie (z.B. Lymphdrainage)
  • Sozialmedizinische Beratung
  • Naturheilmedizinische Beratung und Therapie
  • Infusionstherapie
  • Integration der Klinik für Palliativmedizin bei Bedarf einer spezialisierten Palliativmedizin (stationär und ambulant)
  • Schmerztherapie
  • Supportive Therapie
  • Parenterale und enterale Ernährung (auch zu Hause)
  • Infusionstherapie
  • Patienten-/Angehörigenseminare
  • Begleitende Kunsttherapie
  • Logopädie
  • Ergotherapie
  • Kooperation mit der Klinik für Urologie, Kinderurologie und Urologische Onkologie: gemeinsame Station, Visite und Fachkonferenzen
  • Kooperation mit der Klinik für Geriatrie: Geriatrisches Tumorzentrum

Alle Behandlungen bei Tumorpatienten (Operation, Bestrahlung, Chemotherapie) werden an unserer Klinik im Rahmen einer interdisziplinären Tumorkonferenz abgesichert.

Dieses Tumorboard wird von den Chefärzten/-innen und Oberärzten/-innen der Kliniken für Chirurgie, Internistische Onkologie, Strahlentherapie, Gastroenterologie, Röntgendiagnostik, Nuklearmedizin, Pathologie, Urologie, Lungenheilkunde, und Gynäkologie regelmäßig besucht. Wir stellen sicher, dass Ihre Behandlung von einem interdisziplinären Team aus Experten durchgeführt wird. Entscheidungen über Behandlung und Therapie basieren auf modernsten diagnostischen Methoden, auf Grundlage von Behandlungsrichtlinien und neuen Forschungsergebnissen.

Alle Therapieentscheidungen werden für jede Patientin/jeden Patienten als individuelle Empfehlung der Tumorkonferenz dokumentiert und auf Wunsch den Patienten bzw. ihren behandelnden Ärzten außerhalb der KEM zur Verfügung gestellt.