EINFÜHLSAM UND FACHLICH HOCHKOMPETENT. WIR BEGLEITEN SIE.

 

  • Mitarbeiter der Klinik an den S3 Leitlinien Palliativmedizin wirken als Experten in der Erstellung der Leitlinie Palliativmedizin im Leitlinienprogramm der Deutschen Krebsgesellschaft mit. Das Hauptziel dieser Leitlinie ist die Verbesserung der Symptomkontrolle und der palliativmedizinischen Versorgung von Patienten mit einer nicht heilbaren Krebserkrankung und ihren Angehörigen. Viele der hier wissenschaftlich abgesicherten Empfehlungen lassen sich auch auf die Palliativversorgung von Nicht-Tumorpatienten übertragen.

 

  • Die Klinik für Palliativmedizin ist Mitglied in allen anerkannten Tumorzentren des Hauses. Palliativärzte nehmen regelmäßig an den Tumorkonferenzen teil. Die besonders hohe Qualität der Palliativversorgung wurde von den Auditoren der Zertifizierungen immer wieder anerkennend betont.

 

  • Forschung und Lehre gehören zu einer Fachabteilung eines Akademischen Lehrkrankenhauses. So hat die deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin fünf Mitarbeiter der Abteilung als Kursleitungen für kurrikulare Weiterbildungen in Palliative Care zertifiziert. Sowohl die Kursleitungen als auch die übrigen Mitarbeiter der Abteilung gehören zum Referentenstamm des Netzwerks Palliativmedizin Essen (www.netzwerk-palliativmedizin-essen.de). Lehr- und wissenschaftliche Publikationen sind ebenso selbstverständlich wie die Beteiligung an multizentrischen Studien.

 

  • Auch wenn die meisten Patienten von der Palliativstation nach zu Hause, in eine stationäre Pflegeeinrichtung oder auch in ein stationäres Hospiz entlassen werden, so liegt uns die einfühlsame und zugleich fachlich hochkompetente Begleitung eines Menschen im Sterben besonders am Herzen. Deshalb sind wir eine der wenigen Palliativstationen in Deutschland, die dieses in Umsetzung eines speziellen Begleitkonzeptes für die Sterbephase tun (deutsche Version des Liverpool Care Pathways).

 

  • Kontinuität, Zuverlässigkeit und Zugangsgerechtigkeit sind zentrale Werte in der Verantwortung für unsere Patienten und ihre Zugehörigen. Deshalb hat unsere Klinik nicht nur aktiv bei der Erarbeitung der Texte des Leitsatzes 2 der Charta zur Betreuung schwerkranker und sterbender Menschen mitgewirkt, sondern sie auch als eine der ersten Kliniken unterschrieben.