Eine Erkrankung kann Lebensbedingungen verändern! Für uns ist es daher selbstverständlich, soziale Probleme bei der Behandlung zu berücksichtigen und Sie durch unser Sozialberatungsteam individuell zu unterstützen. Sozialarbeit im Krankenhaus fördert den Behandlungsprozess, indem sie Patienten und Angehörige bei der Bewältigung ihrer kritischen Lebenssituationen in persönlichen, rechtlichen und sozialen Problemen mit Rat und Tat unterstützt.

  • Beraten – Die SozialarbeiterInnen der psychiatrischen Abteilung der Kliniken Essen-Mitte beraten und begleiten bei der finanziellen Sicherung des Lebensunterhaltes, bei sozialrechtlichen Fragestellungen, Behördenangelegenheiten, familiären Konflikten, beruflichen Veränderungen, Problemen bei der Bewältigung des Alltags, bei drohender Obdachlosigkeit und anderen Schwierigkeiten, die neben oder wegen der Krankheit auftreten.
  • Vermitteln – Sie beraten bei der Überleitung der stationären Behandlung in die nachstationäre Versorgung. Dabei begleiten und vermitteln sie die Kontaktaufnahme zu anderen pflegerischen, psychosozialen, therapeutischen oder rehabilitativen Einrichtungen und helfen bei der Organisation und Klärung von Finanzierungsmöglichkeiten. Ferner vermitteln sie Kontakte zu krankheitsspezifischen Selbsthilfegruppen.
  • Koordinieren – Unsere SozialarbeiterInnen vernetzen die stationären Angebote der psychiatrischen Abteilung des Krankenhauses mit Sozialstationen, Heimen, Tagesstätten, psychiatrischer Pflege, Suchthilfeeinrichtungen, Selbsthilfegruppen und Beratungsstellen innerhalb und außerhalb Essens und koordinieren so den Genesungsweg der Patienten.