Neuerfindung der Kapelle an den KEM – Thema in WAZ und NRZ

Einer konsequenten Neugestaltung widmet sich aktuell das Architekten-Duo Baruccopfeifer (Semper-Preis-Träger) in enger Zusammenarbeit mit den Geschäftsführern Horst Defren und Dr. Frank Mau.

Die KEM Kapelle erstrahlt 2019 in neuem Licht

Es entsteht ein Sakralraum und zugleich ein Veranstaltungsort für Gottesdienste, Andachten und Meditationen sowie ein Kammermusik-Saal, den die Philharmonie Essen als neuen Veranstaltungsraum in ihr Kammermusik-Programm aufnehmen wird.

Es wird ein Raum für Ruhe, Stille und Geborgenheit für Patienten, Angehörige und Mitarbeitende.

Eine besondere Rolle nimmt die Orgel ein. Sie ist ein „Juwel“ in der deutschen Orgellandschaft. Sie wird im Rahmen der Umgestaltung aufgearbeitet und für kammermusikalische Zwecke umgebaut.

Es wird eine umfassende Dokumentation aller Umwandlungsschritte sowie der Geschichte geben.

Es ist für alle Beteiligten eine historische, gesellschaftliche und eine zeitpolitische Aufgabe, der sich jeder bewusst ist.

Ihre Fragen rund um die Neuerfindung der Kapelle richten Sie gerne und jederzeit an folgende E-Mail Adresse: kapelle@kem-med.com

Die KEM | Evang. Kliniken Essen-Mitte sind gerne mit Ihnen zu diesem besonderen Projekt und Thema im Gespräch.

Teilen: